Home

Ein Statement des Sowi Zusatzkurses der Q2 zur bevorstehenden Kommunalwahl

Vorgehensweise bei Erkrankung eines Kindes

Das folgende Schaubild zeigt Ihnen die korrekte Vorgehensweise bei einer Erkrankung Ihres Kindes -> Schaubild.

Maskenregelung ab Dienstag 01.09.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,
nachdem am Donnerstag letzter Woche das (überraschende) Ende der Maskenpflicht im Unterricht der weiterführenden Schulen angekündigt wurde, hat es viele Diskussionen auch an unserer Schule gegeben. Mehrheitlich stieß der mögliche Verzicht auf die Maske gerade im Klassenraum bei Lehrern, Schülern und Eltern auf Unverständnis, da sich ja an der generellen Situation nichts geändert hat und die Umsetzung in den letzten zweieinhalb Wochen recht gut funktioniert hat, selbst während der heißen Tage. Der Wunsch, möglichst viel und lange im Präsenzunterricht zu bleiben, wurde bei allen Beteiligten deutlich.
Deshalb sprechen wir, in Abstimmung mit dem Lehrerrat und dem Eilausschuss der Schulkonferenz, die dringende Empfehlung aus, unsere bestehende „Corona-Hausordnung“ weiter gelten zu lassen, so dass am FSG die Mund-Nasen-Bedeckung weiterhin auch im Unterricht getragen wird. Angesichts unserer teils kleinen Räume halten wir diese Maßnahme zum Schutz unserer Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer für notwendig, auch wenn wir die Nachteile und Beschwernisse nicht abstreiten können und wollen. Wie in den vergangenen Wochen, in denen wir die Regeln gemeinsam sehr gut umgesetzt haben, werden wir die Vorgabe mit Augenmaß und ggf. nach individueller Absprache umsetzen. Die Maßnahme trägt auch dazu bei, dass das Gesundheitsamt im Falle eines Corona-Verdachts das Weiterlaufen des Schulbetriebs anders beurteilen kann. Das Lüften der Räume und das Verbringen der Pausen im Freien werden wir so intensiv und so lange wie möglich aufrecht erhalten. Sorgen Sie deshalb mit dafür, dass Ihr Kind entsprechend gekleidet in die Schule kommt. Auf die seitens des Ministeriums angekündigten „weiteren Hygienemaßnahmen“ warten wir noch.

Wir hoffen, dass die Entscheidung, auch wenn sie nicht allen zusagt, dennoch von allen mitgetragen wird, da sie von einer großen Mehrheit so gewünscht ist und dazu beiträgt, uns gegenseitig zu schützen und den Präsenzbetrieb bestmöglich aufrecht zu erhalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und herzliche Grüße

R. Germes
Schulleiter

Aktuelles

Sehr geehrte Eltern,
einige Informationen zum Start in die neue Woche:

  • Bei den Pflegschaftssitzungen in dieser Woche beschränken Sie die Teilnahme bitte möglichst auf einen Erziehungsberechtigten pro Kind, denken Sie an die Mund-Nasen-Bedeckung und nehmen Sie der Einfachheit halber den Sitzplatz Ihres Kindes im Klassenraum ein.
  • Unser Verdachtsfall hat sich glücklicherweise nicht bestätigt, alle Jahrgangsstufen sind im Präsenzunterricht.
  • Die Mensa kann unter festgelegten Hygiene-Bedingungen wieder genutzt werden, das Essen kann auf dem bekannten Weg vorbestellt werden, für Kurzentschlossene gibt es ein „to-go“-Angebot. Das Hygiene-Konzept des Betreibers kann hier heruntergeladen werden ->
    Einen Übersichtsplan der Mensa mit den Laufwegen gibt es hier ->

Ich wünsche allen eine gute Woche!


Freundliche Grüße

R. Germes
Schulleiter

Konzept zur Erprobungsstufe

Sehr geehrte Eltern,

das Konzept zur Erprobungsstufe am Friedrich-Spee-Gymnasium können Sie hier herunterladen ->

Viele Grüße

Maike Claßen
(Erprobungsstufenkoordinatorin)

Corona-News

Die aktualisierte Corona-Hausordnung kann hier heruntergeladen werden->

Guten Neustart zum Schuljahr 2020 / 2021

Infos zum Schuljahresbeginn

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
ich hoffe, Ihr und Sie konnten die Sommerferien nach dem anstrengenden Corona-Halbjahr genießen und neue Kraft tanken. Am Montag hat die Landesregierung die Rahmenbedingungen für den Unterricht im August veröffentlicht
(siehe Anlage und https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten ) 
und wir haben entsprechende schulinterne Regelungen getroffen, die ich hier kurz zusammenfassen möchte. Die Schülerinnen und Schüler werden am Mittwoch in der ersten Doppelstunde (bzw. die neuen 5er am Donnerstag) von den Klassen- und Jahrgangsstufenleitern über die genauen Abläufe informiert.

  • Der Unterricht wird nach normalem Stundenplan in ganzen Klassen und Kursen im Präsenzbetrieb stattfinden. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutzbedeckungen auf dem Schulgelände und im Unterricht für alle Beteiligten zur Pflicht. Die Landesregierung hat die Verantwortung für die Beschaffung der Masken den Eltern zugeschrieben. Ich bitte Sie daher, ihr Kind/Ihre Kinder ausreichend auszustatten und dabei auch zu bedenken, dass u. U. an einem Vormittag eine einzige Maske nicht ausreichen wird (insbesondere bei höheren Temperaturen). Die Lehrkräfte dürfen im Unterricht zeitweise auf das Tragen der Masken verzichten, wenn Sie den Mindestabstand von 1,50 m einhalten können. Diese Regelung ist durch die höhere Sprechbelastung und die im Unterricht notwendigen nicht-sprachlichen Rückmeldungen sowie die bessere Verständlichkeit insbesondere im Fremdsprachenunterricht begründet, dennoch werden unsere Lehrkräfte sich ihrer Vorbildwirkung bewusst sein und von diesem Vorrecht nur dann Gebrauch machen, wenn es notwendig und sinnvoll ist.
  • Der Sportunterricht kann – bis zu den Herbstferien im Freien – wieder stattfinden, der Schwimmunterricht muss noch geklärt werden.
  • Bei allen Unterrichtsveranstaltungen und im Schulbetrieb sind weiterhin die Hygieneregeln – Abstand, Wegeführung, Händewaschen und -desinfektion – gültig, Flächendesinfektion zwischen den Unterrichtseinheiten wird nicht grundsätzlich, aber bei Bedarf vorgenommen. Um die Rückverfolgbarkeit der Kontakte im Infektionsfall zu gewährleisten, müssen wir mit festen Sitzplänen arbeiten.
  • Der Ganztagsbetrieb in den gemischten Lerngruppen kann unter diesen Voraussetzungen ab Mittwoch wieder stattfinden. In der Mensa soll ab Montag, 17.08. auf der Grundlage eines Hygiene-Konzepts wieder Essen angeboten werden. Die Verhaltensregeln bei der Schülerbeförderung gelten unverändert weiter.
  • Auch im neuen Schuljahr stehen vorerkrankte Lehrkräfte und Schüler/innen unter besonderem Schutz und können vom Präsenzunterricht befreit werden. Sollte das auf Ihr Kind zutreffen, wenden Sie sich bitte an die Klassen- oder Jahrgangsleitung. Diese wird Sie hierzu beraten und auch den dann erforderlichen Distanzunterricht organisieren.
  • Sollte es vereinzelt oder generell wieder zu Distanzunterricht kommen, werden wir ggf. einige organisatorische Änderungen vornehmen. Über die Sommerferien ist die WLAN-Ausstattung unseres Gebäudes fertig gestellt worden, die Server und Endgeräte müssen allerdings noch in Betrieb genommen werden. Auch bei unserer digitalen Plattform LOGINEO hat es Weiterentwicklungen gegeben, über die wir Sie dann beizeiten informieren. Eine wesentliche Neuerung ist, dass Distanzunterricht bewertet wird. Wir werden in den nächsten Wochen Konzepte und geeignete Instrumente zur Leistungskontrolle sowie zur individuellen Förderung für den Distanzunterricht entwickeln.
  • Versammlungen der Mitwirkungsgremien können unter Einhaltung der Hygienebedingungen und der Maskenpflicht stattfinden. Die genauen Termine und den Sitzungsort erhalten Sie in Kürze. Die nach dem Landesprogramm KAoA („Kein Abschluss ohne Anschluss“) verpflichtenden Berufsorientierungsmaßnahmen werden regulär durchgeführt. Hierzu erhalten Sie anlassbezogen detaillierte Informationen.
  • Die Einschulung der neuen Fünftklässler findet am Mittwoch, 12.08. nachmittags unter Corona-Bedingungen statt; die Einladungen sind den Familien zugegangen. Deshalb endet der Unterricht am Mittwoch um 13.10 Uhr.
  • Bitte beachten Sie die aktuellen Vorgaben für Reiserückkehrer (Corona-Reiseverordnung).

Sie sehen, das Virus bestimmt weiterhin unseren Alltag, aber wir haben die Hoffnung, in ein „normaleres“ Schuljahr zu gehen. Wir werden Sie weiterhin auf dem aktuellen Stand halten, sollten Fragen auftauchen, melden Sie sich bitte auf den bekannten Wegen. Ich hoffe, dass unsere Zusammenarbeit und Kommunikation auch im neuen Schuljahr so gut und zielführend bleiben wie im letzten. Mit Geduld, Rücksichtnahme und Beachtung der Regeln können wir alle zu einem guten Start ins neue Schuljahr beitragen.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende,
herzliche Grüße
R. Germes, Schulleiter