FRIEDRICH-SPEE-GYMNASIUM GELDERN | FRIEDRICH-SPEE-STR. 25 | 47608 Geldern | +49 2831 8494 | sekretariat@fsg-geldern.de

ARCHIV

Informationen zum Schuljahr 2021/22

Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin!

Auch beim Landesfinale am 14. Juni in Duisburg waren die Mädels der WK III (2008/2009) nicht aufzuhalten. Direkt im ersten Spiel gegen die Mädchen der Gesamtschule Lippetal setzten unsere Damen mit einem klaren 9:0 Sieg ein deutliches Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz. Auch im zweiten Spiel gegen das Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Münster dominierte unser Team von der ersten Minute an. Doch die sich nie aufgebenden Gegnerinnen ließen nur ein 3:0 zu. Bei sehr sommerlichen Temperaturen konnten bereits im dritten Spiel gegen das Gymnasium Rodenkirchen Köln mit einem souveränen 4:0 die Weichen für Berlin gestellt werden. Im letzten Spiel konnten die Mädels vor den Augen des mitgereisten Schulleiters Rudi Germes ganz befreit aufspielen. Das Max-Plank-Gymnasium aus Bielefeld musste sich bei einem klaren 8:0 seinem Schicksal ergeben. Das war eine unglaubliche Mannschaftsleistung. Von der ersten bis zur allerletzten Spielminute war den Mädels anzumerken, dass sie das Ticket nach Berlin einlösen wollen. Besonders hervorheben muss man, dass wir mit Valentina Dammers keine gelernte Torhüterin zwischen den Pfosten stehen haben, sie ihre Aufgabe mit der Unterstützung einer sehr starken Abwehrreihe aber souverän gemeistert und die Bude sauber gehalten hat.

Zudem steht auf der anderen Seite des Spielfeldes mit Mia Giesen eine Stürmerin mit eingebauter Torgarantie. Gleich 13 Tore gingen nach feiner Vorarbeit auf ihr Konto.
Jetzt wartet im September das große Bundesfinale in Berlin auf die jungen Fußballerinnen. Ein sicherlich unvergessliches Erlebnis, auf das sich nicht nur die Mädels freuen.
Viel Erfolg!

Zum erfolgreichen Team gehören:
Valentina Dammers (7b)
Fiona Itgenshorst (7b)
Liv Gaerber (7b)
Maja Gesthuysen (7c)
Lia Straaten (7b)
Emma Coenen (8c)
Ina Goossens (8c)
Greta Oerding (8c)
Mia Giesen (7a)
Valentina Bruns (7a)
Pauline van Huet (7d)
Nina Hasselmann (EF, Mental Coach + Torwarttrainerin)
Anna Valentin (Betreuerin)
Philipp Oerding (Betreuer)
Rudi Germes (Funktionär)

Müllsammelaktion der Klasse 9b

Im Rahmen des „Frühjahrsputz“ des Kreises Kleve führte die 9b am 21. März 2022 eine Müllsammelaktion durch. Die Klasse wurde in vier Gruppen eingeteilt, welche in verschiedenen Gebieten (Schulumfeld, Holländer See etc.) Müll sammelten. Nach 90 Minuten kamen alle mit gut gefüllten Müllsäcken zurück. Es kam einiges zusammen! Besonders häufig wurden Verpackungsmüll, Glasflaschen, Zigararettenpackungen und Taschentücher gefunden. Wir waren überrascht, dass soviel Müll herumliegt!

Friedensdemonstration für die Ukraine!

Auch unsere Schule beschäftigt die aktuelle Situation in der Ukraine sehr. Im Unterricht
wird oft über das Thema gesprochen. Doch häufig wurde die Frage gestellt, ob man nicht
mehr machen könne. Nach kurzem Überlegen stand fest: Wir wollen eine Demonstration
für den Frieden in der Ukraine veranstalten, um ein deutliches Zeichen gegen den Krieg zu
zeigen. Dank des großen Engagements der LehrerInnen und einiger SchülerInnen wurde
innerhalb weniger Tage alles auf die Beine gestellt. Am Freitag, den 18.03.2022, war es dann
soweit. Die Schülerinnen und Schüler bastelten Plakate und Flaggen und redeten mit ihrer
Klasse über den Ukraine-Krieg. Rund 600 Leute der Schulgemeinschaft liefen
anschließend durch Geldern und demonstrierten für das gleiche Ziel: Frieden!

Von außen kam viel Solidarität, Verständnis und Lob für diese Aktion. Das erlebte
Gemeinschaftsgefühl war sehr beeindruckend.

Text: Jule Ronczka
Fotos: Markus Cremer und Anna Baus

Mit Begegnungen gegen Vorurteile und Stereotype

Nichts eignet sich besser, um Stereotype und Vorurteile abzubauen, als der persönliche Kontakt. Den Holocaust-Gedenktag nahm das Friedrich-Spee-Gymnasium in Geldern zum Anlass, Kontakt zur Initiative „Meet a Jew“ aufzunehmen. Diese besucht Schulen und andere Institutionen, um dort vom lebendigen Judentum zu erzählen. Auch die Schüler zweier 9. Klassen hatten nun Gelegenheit, im direkten Gespräch mit einer Jüdin ihre Fragen stellen, um mehr über das jüdische Leben in Deutschland zu erfahren.Text und Bild: Niederrhein Nachrichten v. 21.02.22, T. Langer

Bitte weiterlesen…

Erfolg beim Weihnachtsprojekt für das Amani Kinderdorf

Wir möchten heute stolz verkünden, dass wir (der Literaturkurs Q1 in Zusammenarbeit mit der SV) durch unser Weihnachtsprojekt einen Betrag von 400€ an das Amani Kinderdorf spenden konnten. Selbstverständlich ist diese Summe nur durch eure und Ihre Mithilfe zusammengekommen, weshalb wir uns herzlich bedanken möchten: VIELEN DANK!

2. Platz in der Mathematik-Olympiade

Auch in diesem Jahr waren wieder viele Schülerinnen und Schüler des FSG bei der Mathematik-Olympiade vertreten.

Felix Schneider erreichte eine tollen zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Ein Wettbewerb in Latein?!

Zwei Gruppen aus den Jahrgangsstufen 8 und 9 haben sich einer großen Herausforderung gestellt: Sie haben am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen in Latein teilgenommen. Dafür haben sie sich Geschichten überlegt, ein Drehbuch geschrieben und sind mit der Kamera durch die Schule gezogen.

Eine kleine gute Tat

Sicherlich haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie anderen Menschen helfen können. Ist es möglich, mit einer kleinen Tat, die man als einzelner Mensch vollbringt, die Welt ein Stück weit zu verbessern? Genau mit dieser Frage haben wir uns im Philosophieunterricht beschäftigt.

Im Rahmen des Themas „Gefühle und Verstand“ stellten wir uns die Frage, warum nicht jeder Mensch in Deutschland jährlich eine kleine Summe spendet, um so anderen Menschen auf der Welt das Leben und Überleben zu erleichtern. Folglich wollten wir mit gutem Beispiel vorangehen und entschieden uns zu handeln, statt nur nachzudenken. So wollten wir in unserer Freizeit Zeit opfern, um gegen kleine Spenden von Bekannten, Freunden und Familie gute Taten zu vollbringen. Unsere 12 Kursmitglieder hatten diesbezüglich ganz verschiedene Gedanken. Louis verkaufte beispielsweise seine Lego-Sammlung, Mizan trug Zeitungen aus, Amelie, Hamid und Nhi unterstützten beim Babysitten. Und auch vor unangenehmen Aufgaben scheuten wir uns nicht, so haben auch einige von uns bei der Gartenarbeit und im Haushalt geholfen.

Insgesamt konnten wir 300 Euro sammeln, die wir als Kurs an Amani-Kinderdorf (https://www.amani-kinderdorf.de) gespendet haben. Wir freuen uns, dass wir diese Organisation im Rahmen unserer Schulpatenschaft unterstützen können!

Mit dieser gemeinsamen Aktion wollten wir zeigen, dass jeder seinen Mitmenschen helfen kann und dass auch kleine Taten große Ergebnisse hervorrufen können. So kann jeder jedem helfen, sofern man bereit ist durch kleine Steine große Steine ins Rollen zu bringen. Ein besonderer Dank gilt allen Kursmitgliedern des Philosophiekurses der Jahrgangsstufe acht.

In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf den Briefmarathon von Amnesty International hinweisen (siehe auch Artikel zum „Briefmarathon“), ein Projekt, an dem wir aktuell arbeiten. Auf amnesty.de können auch Sie sich aktiv gegen Menschenrechtsverletzungen einsetzen.

Schließen Sie sich uns an und helfen Sie, unsere Welt ein Stück weit zu verbessern!

Ihsan Hosseini und Felix Juhlke im Namen des Philosophiekurses, Jahrgang 8

Briefmarathon beim FSG

Schreib für Freiheit-dein Brief kann Leben retten!

Beim Briefmarathon geht es um Menschenrechte, die in den jeweiligen Fällen verletzt wurden. Diese weltweite Aktion gibt es jedes Jahr um den 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, herum. Organisiert wird die Aktion von Amnesty International. Die Briefe sollen helfen, Menschen, dessen Menschenrechte verletzt wurden, zu retten oder ihnen einen gerechten Prozess zu ermöglichen. Es geht beispielsweise um Frauenrechte, Schutz für die Natur oder Todesdrohungen. Auch wurden Menschen verschleppt oder misshandelt.

Bitte weiterlesen…

Annika Bremkens siegt beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen

Die Vorweihnachtszeit am FSG steht weiterhin im Zeichen des Lesens und Vorlesens.

Nach dem Vorlesetag für unsere Fünftklässler mit einer Vorleseaktion und vielen weiteren spannenden Projekten fand am ​​​​​Mittwoch, den 08.12.2021, der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs für die 6. Klassen statt.
Im Vorfeld hatten die Klassen mit ihren Deutschlehrerinnen bereits aus vielen tollen und engagierten Lesebeiträgen die besten Vorleser/innen bestimmt.
Beim Schulentscheid traten nun die drei Klassensiegerinnen Johanna Schulze-Schwicking (6a), Xenia Steinhauer (6b) und Annika Bremkens (6c) gegeneinander an und lasen jeweils aus einem selbst gewählten Roman und aus einem bis dahin unbekannten Fremdtext vor.
Die Jury, bestehend aus unserem Schulleiter Herrn Germes, unserer Deutschlehrerin Anne Thören und Schülersprecherin Dana Jacobs, hatte nun die schwere Aufgabe, die Schulsiegerin zu bestimmen. Die Entscheidung war denkbar knapp, doch am Ende konnte sich Annika aus der 6c durchsetzen und wird nun im neuen Jahr unsere Schule im Regionalentscheid vertreten.
Das gesamte FSG wünscht Annika dazu natürlich viel Erfolg!

D. Guth

Ausflug ins Märchenland: FSG meets Michaelschule

Eine Märchenvorstellung in Straelen hätten die Kinder der Michaelschule in Geldern am Montag, 13.12., gerne besucht. Diese Veranstaltung wurde coronabedingt leider abgesagt und so musste eine Alternative her. Dr. Schmidt und Herr Cremer sprangen gemeinsam mit Mechtild Cuypers aus Issum kurzfristig ein und reisten mit den Klassen der St.-Michael-Schule ins Märchenland. So kamen an diesem Schulvormittag alle Klassen in den Genuss live erzählter Märchen.

Text: M. Cremer, Foto: C. Engfeld

Ein Advent ohne Adventsbasar – und nun?

Leider musste unser liebgewonnener Adventsbasar wie auch im letzten Jahr wegen Corona abgesagt werden. Dieses Mal hofften wir aber bis zum Schluss, dass er stattfinden kann und die Gläser, die zum Verkaufen gedacht waren, wurden von den Schülerinnen und Schülern der 7b mit leckeren Zutaten für Brownies und gebrannte Mandeln befüllt und weihnachtlich dekoriert. Was sollte nun damit passieren? Was könnte, wie sonst auf dem Adventsbasar, ein Strahlen in den Augen der neuen BesitzerInnen hervorrufen und auch unserer Klasse ein gutes Gefühl geben? Schnell war klar, dass der weitere Aspekt, die Klassenkasse aufzufüllen, dieses Jahr und in dieser Situation keine Rolle spielen sollte, sondern die befüllten Gläser an ein Altenheim gespendet werden könnten. Da bereits ein Kontakt mit dem Gelderner Adelheid-Haus bestand, machten wir uns am Donnerstag, den 09. Dezember 2021, voller Vorfreude, mit ein bisschen Stolz, den befüllten Gläsern und einem Brief mit einem Foto der Klasse auf den Weg, um alles zu übergeben.

Frau Frost, vom sozialen Dienst, begrüßte uns mit ein paar Bewohnerinnen freudestrahlend vor dem Haus. Nachdem wir noch einmal erklärt hatten, was uns dazu bewogen hatte, die Rezeptgläser vorbeizubringen, übergaben wir alles, was wir mitgenommen hatten, und die Rentnerinnen konnten gar nicht aufhören, sich zu bedanken und zu betonen, wie großartig sie dieses Engagement finden. Schnell fanden auch kleine Gespräche zwischen den Generationen statt, die bis zu 87 Jahre trennten. Doch das war noch nicht genug, da Frau Frost und die Bewohnerinnen auch uns eine Kleinigkeit mitgeben wollten. So verteilten sie gemeinsam Schokoweihnachtsmänner, die sehr gern angenommen und teilweise direkt vernascht wurden.

Mit diesen wunderbaren Eindrücken und einem wohligen Gefühl verabschiedeten wir uns und waren uns einig, dass ein Advent ohne Adventsbasar trotzdem etwas Besonderes sein kann.

 

Kirchenexkursion - St. Maria Magdalena

Am 6.12.21 unternahm der Katholische Religionskurs 6a/c im Rahmen der Unterrichtseinheit „Christsein in einer Gemeinde – auch heute noch?“ eine Exkursion zur St. Maria Magdalena in Geldern, um die Kirche nicht nur als Gemeinde, sondern auch als Gebäude kennenzulernen. Besonders spannend war der Austausch mit dem Pfarrer Christian Olding, der den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort stand. Wir zogen ein insgesamt sehr positives Fazit und hoffen, dass solche Exkursionen zu außerschulischen Lernorten zukünftig wieder regelmäßig stattfinden können.

C. Diensberg

Gemaltes Kunstwerk für die Tagespflege der Diakonie

Foto: Diakonie, Artikel: RP v. 26.11.21

Schon mal was von "Bookflix" gehört? Vorleseaktion der 5. Klassen am Bundesweiten Vorlesetag

Nachdem in den letzten Monaten unsere Digitalen Vorleseabende schon für viele spannende und schöne Stunden bei unseren Schülerinnen und Schülern gesorgt haben, haben wir am FSG auch am Bundesweiten Vorlesetag am 19.11.2021 wieder Geschichten zum Leben erweckt und die Phantasie auf Reisen geschickt.
Hierzu zog ein Vorleseteam bestehend aus unseren Lehrerinnen und Lehrern Stephanie Weidemann, Markus Cremer und Dr. Jochen Schmidt durch unsere fünften Klassen, um ihnen passend zum Thema des diesjährigen Vorlesetages “Freundschaft und Zusammenhalt” aus besonders spannenden, witzigen und ansprechenden Romanen vorzulesen.
Die Kinder machten es sich beim Zuhören auf ihren Plätzen bequem und lauschten gebannt den Erlebnissen der Heldinnen und Helden aus “Rico, Oskar und die Tieferschatten”, “Der Hobbit” und “Krabat”. Begleitet wurde dieses tolle Erlebnis von weiteren Aktionen zum Thema “Lesen” in den fünften Klassen.
Auch im Deutschunterricht unserer sechsten Klassen steht momentan das Lesen im Vordergrund. Hier werden die Kinder selbst aktiv und bereiten sich auf den Vorlesewettbewerb vor, der im Dezember stattfinden wird. Näheres hierzu erfahren Sie bald an dieser Stelle.
Das (Vor-) Lesen ist und bleibt also ein aktuelles und wichtiges Thema bei uns, das allen viel Freude bringt.

Weiterlesen und Buchempfehlungen…​​​​

St. Martins-Fackeln für Courage und Toleranz

Dieses Jahr erhielten die Schülerinnen und Schüler des FSG lediglich den Bausatz für das Gerüst der Fackeln, dazu Buntpapier und Schwarzkarton. Die Gestaltung der vier Seiten konnten sie dann ganz individuell vornehmen. Als Thema wurde der Slogan der Schule vorgegeben: “FSG – Schule mit Courage”.

Bitte weiterlesen…

Dankeschön-Aktion zum Tag der offenen Tür

 

 

 

 

 

 

Die Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler, den Tag der offenen Tür am Spee auf vielfältige Art und Weise zu unterstützen, war auch in diesem Jahr wieder unglaublich groß. Weit über 150 Schülerinnen und Schüler machten den Tag der offenen Tür durch ihre unterschiedlichsten Beiträge, ob in der Vorbereitung und Durchführung der Schülerführungen, der musikalischen Untermalung des Programms im Rahmen des Speezialorchesters, des Chors oder der Rockband, durch ihre Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen in den diversen Unterrichts- und Fachräumen, der Schülervertretung, der kulinarischen Versorgung unserer zahlreichen Gäste oder der sportlichen Angebote und Aktivitäten zu einem wirklich besonderen gemeinsamen Tag.
Den heutigen Nikolaustag nahm Schulleiter Rudi Germes noch einmal gerne zum Anlass, allen beteiligten Schülerinnen und Schülern im Namen der Schulgemeinschaft seinen Dank auszusprechen und ihnen ein kleines “Dankeschön” zu überreichen.

Die Klasse 5c im Kletterpark am Eyller See

Am 08.09.21 erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c einen schönen Tag im Kletterpark am Eyller See, über den sie hier berichten…

Danke, Mechtild!

Nach 16 1/2 Jahren durften – oder besser: mussten – wir am vergangenen Freitag unsere Sekretärin Mechtild Jansen in den Ruhestand verabschieden.
Die große Dankbarkeit und Wertschätzung, die Mechtild sich über all die Jahre durch ihre Kompetenz und Freundlichkeit erworben hat, wurde von Schülern, Eltern, Schulleitung und Kollegium in den höchsten Tönen gelobt und durch einen gelungenen Sketch und ein persönliches Abschiedslied verdeutlicht. “Mach’ mit Ruhe” war oft Mechtilds guter Rat in stressigen Momenten – das wünschen wir ihr jetzt für die Zeit mit Familie, Freunden und Fietstouren.

Danke für alles, wir werden Dich vermissen!

 

Zur Verabschiedung gab es auch einen Bericht der Rheinischen Post vom 30.08.2021…

Wir freu´n uns, dass du hier bist - am FSG!

Zum Start in das neue Schuljahr haben wir unsere neuen Fünftklässler sowie deren Eltern im Rahmen einer Einschulungsfeier auf unserem Schulhof in unserer Schulgemeinde begrüßen können.

Nach den Begrüßungsworten unseres Schulleiters Herrn Germes trug unsere Schülervertretung unseren neuen Schülerinnen und Schülern im Namen der gesamten Schulgemeinde gute Wünsche für ihre Schulzeit am FSG vor und ließ dazu mit den Worten „Habt eine schöne und unvergessliche Schulzeit bei uns am FSG!“ für jeden der vorgetragenen Wünsche einen Luftballon in den Regenbogenfarben steigen.

An die guten Wünsche schlossen sich unser SPEEzialchor und unser SPEEzialorchester mit unserem Schulsong „Am Spee“ an, der unseren Fünftklässlern unter anderem mit den Zeilen „Wir sind für dich da und wissen, wie`s dir geht! Wir freu´n uns, dass du hier bist – am FSG!“  viel Mut für ihren Start am FSG machte.

Es folgte die Vorstellung der Klassenleiter und Co-Klassenleiter sowie der Oberstufenschüler, die als Paten für die jeweiligen Klassen fungieren, bevor diese dann gemeinsam mit ihren Klassen zu einer ersten Klassenleiterstunde in das Schulgebäude gingen.

Die Eltern konnten sich währenddessen in der von unserer Jahrgangsstufe 6 organisierten Cafeteria verwöhnen lassen und sich untereinander austauschen.

Auch wenn das Wetter es nicht die ganze Zeit gut mit uns meinte, so konnte doch die freudige Stimmung unserer neuen Schülerinnen und Schüler an ihrem ersten Tag bei uns nicht getrübt werden und wir hoffen, dass ihnen dieser Tag noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

 

Informationen zum Schuljahr 2020/21

Infos zum Schuljahresbeginn

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
ich hoffe, Ihr und Sie konnten die Sommerferien nach dem anstrengenden Corona-Halbjahr genießen und neue Kraft tanken. Am Montag hat die Landesregierung die Rahmenbedingungen für den Unterricht im August veröffentlicht
(siehe Anlage und https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten ) 
und wir haben entsprechende schulinterne Regelungen getroffen, die ich hier kurz zusammenfassen möchte. Die Schülerinnen und Schüler werden am Mittwoch in der ersten Doppelstunde (bzw. die neuen 5er am Donnerstag) von den Klassen- und Jahrgangsstufenleitern über die genauen Abläufe informiert.

  • Der Unterricht wird nach normalem Stundenplan in ganzen Klassen und Kursen im Präsenzbetrieb stattfinden. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutzbedeckungen auf dem Schulgelände und im Unterricht für alle Beteiligten zur Pflicht. Die Landesregierung hat die Verantwortung für die Beschaffung der Masken den Eltern zugeschrieben. Ich bitte Sie daher, ihr Kind/Ihre Kinder ausreichend auszustatten und dabei auch zu bedenken, dass u. U. an einem Vormittag eine einzige Maske nicht ausreichen wird (insbesondere bei höheren Temperaturen). Die Lehrkräfte dürfen im Unterricht zeitweise auf das Tragen der Masken verzichten, wenn Sie den Mindestabstand von 1,50 m einhalten können. Diese Regelung ist durch die höhere Sprechbelastung und die im Unterricht notwendigen nicht-sprachlichen Rückmeldungen sowie die bessere Verständlichkeit insbesondere im Fremdsprachenunterricht begründet, dennoch werden unsere Lehrkräfte sich ihrer Vorbildwirkung bewusst sein und von diesem Vorrecht nur dann Gebrauch machen, wenn es notwendig und sinnvoll ist.
  • Der Sportunterricht kann – bis zu den Herbstferien im Freien – wieder stattfinden, der Schwimmunterricht muss noch geklärt werden.
  • Bei allen Unterrichtsveranstaltungen und im Schulbetrieb sind weiterhin die Hygieneregeln – Abstand, Wegeführung, Händewaschen und -desinfektion – gültig, Flächendesinfektion zwischen den Unterrichtseinheiten wird nicht grundsätzlich, aber bei Bedarf vorgenommen. Um die Rückverfolgbarkeit der Kontakte im Infektionsfall zu gewährleisten, müssen wir mit festen Sitzplänen arbeiten.
  • Der Ganztagsbetrieb in den gemischten Lerngruppen kann unter diesen Voraussetzungen ab Mittwoch wieder stattfinden. In der Mensa soll ab Montag, 17.08. auf der Grundlage eines Hygiene-Konzepts wieder Essen angeboten werden. Die Verhaltensregeln bei der Schülerbeförderung gelten unverändert weiter.
  • Auch im neuen Schuljahr stehen vorerkrankte Lehrkräfte und Schüler/innen unter besonderem Schutz und können vom Präsenzunterricht befreit werden. Sollte das auf Ihr Kind zutreffen, wenden Sie sich bitte an die Klassen- oder Jahrgangsleitung. Diese wird Sie hierzu beraten und auch den dann erforderlichen Distanzunterricht organisieren.
  • Sollte es vereinzelt oder generell wieder zu Distanzunterricht kommen, werden wir ggf. einige organisatorische Änderungen vornehmen. Über die Sommerferien ist die WLAN-Ausstattung unseres Gebäudes fertig gestellt worden, die Server und Endgeräte müssen allerdings noch in Betrieb genommen werden. Auch bei unserer digitalen Plattform LOGINEO hat es Weiterentwicklungen gegeben, über die wir Sie dann beizeiten informieren. Eine wesentliche Neuerung ist, dass Distanzunterricht bewertet wird. Wir werden in den nächsten Wochen Konzepte und geeignete Instrumente zur Leistungskontrolle sowie zur individuellen Förderung für den Distanzunterricht entwickeln.
  • Versammlungen der Mitwirkungsgremien können unter Einhaltung der Hygienebedingungen und der Maskenpflicht stattfinden. Die genauen Termine und den Sitzungsort erhalten Sie in Kürze. Die nach dem Landesprogramm KAoA („Kein Abschluss ohne Anschluss“) verpflichtenden Berufsorientierungsmaßnahmen werden regulär durchgeführt. Hierzu erhalten Sie anlassbezogen detaillierte Informationen.
  • Die Einschulung der neuen Fünftklässler findet am Mittwoch, 12.08. nachmittags unter Corona-Bedingungen statt; die Einladungen sind den Familien zugegangen. Deshalb endet der Unterricht am Mittwoch um 13.10 Uhr.
  • Bitte beachten Sie die aktuellen Vorgaben für Reiserückkehrer (Corona-Reiseverordnung).

Sie sehen, das Virus bestimmt weiterhin unseren Alltag, aber wir haben die Hoffnung, in ein „normaleres“ Schuljahr zu gehen. Wir werden Sie weiterhin auf dem aktuellen Stand halten, sollten Fragen auftauchen, melden Sie sich bitte auf den bekannten Wegen. Ich hoffe, dass unsere Zusammenarbeit und Kommunikation auch im neuen Schuljahr so gut und zielführend bleiben wie im letzten. Mit Geduld, Rücksichtnahme und Beachtung der Regeln können wir alle zu einem guten Start ins neue Schuljahr beitragen.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende,
herzliche Grüße
R. Germes, Schulleiter

 

 

Konzept zur Erprobungsstufe

Sehr geehrte Eltern,

das Konzept zur Erprobungsstufe am Friedrich-Spee-Gymnasium können Sie hier herunterladen ->

Viele Grüße

Maike Claßen
(Erprobungsstufenkoordinatorin)

 

 

Aktuelles zum Schulstart nach den Herbstferien

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

leider hat sich das Infektionsgeschehen in Deutschland und damit auch in Nordrhein-Westfalen weiter verstärkt, so dass die Landesregierung die Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 auch während des Unterrichts am Sitzplatz wieder verbindlich vorschreibt (Schulmail siehe unten).

Ab Montag, 26.10.2020 ist also, wie nach den Sommerferien, wieder jederzeit eine Mund-Nase-Bedeckung im Klassenraum, im Schulgebäude und auf dem Schulgelände zu tragen. Da die Landesregierung auf die damaligen Regelungen verweist, gehen wir davon aus, dass auch das bislang praktizierte kurzzeitige Entfernen der Maske zum Essen, Trinken oder Durchatmen weiterhin erlaubt bleibt. Für die große Mehrheit unserer Schülerinnen und Schüler ändert sich also wenig, da in den letzten Wochen von den Allermeisten auch am Sitzplatz im Klassenraum eine MNB getragen wurde. 

Das Dauerlüften wird angesichts fallender Temperaturen nicht mehr lange möglich sein. Stattdessen soll alle 20 Minuten stoßgelüftet und während der Pausen ebenfalls durchgelüftet werden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder entsprechend warm angezogen sind, damit sie sich nicht erkälten. 

Diese neuen Regelungen gelten bis zu den Weihnachtsferien. Auch wenn sie uns sicherlich viel abverlangen, helfen sie uns doch hoffentlich, den Präsenzunterricht weiter aufrechtzuerhalten. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, aus diesen schwierigen Bedingungen weiterhin das Beste für unser Schulleben zu machen. 

Herzliche Grüße
R. Germes


Schulmail->

Unsere Fünftklässler und deren Paten grüßen alle Viertklässler!

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns sehr über Ihre Anmeldung am Friedrich-Spee-Gymnasium und hoffen, bald persönlich mit Ihnen in Kontakt treten zu können.
​​​​Leider konnten wir vor den Osterferien noch keine offiziellen Aufnahmebestätigungen verschicken, da die unklare Situation an der Städtischen Realschule noch Auswirkungen auf die Angleichung der Zahlen zwischen den beiden Gymnasien haben kann. Sie werden die offizielle Aufnahmebestätigung deswegen erst nach den Osterferien erhalten.

Bis dahin senden wir Ihnen herzliche Grüße und wünschen Ihnen erholsame, gesunde Osterferien!


Rudolf Germes (Schulleiter) und Maike Claßen (Erprobungsstufenkoordinatorin)

 

Digitaler Tag der offenen Tür

Auf den folgenden Seiten können Sie sich / könnt Ihr euch einen Eindruck über das Angebot des Friedrich-Spee-Gymnasiums Geldern machen.​

Ein Projekt von Schülern für Schüler: Schülerartikel zum Imagefilm

Erstellt vom Literaturkurs der Jahrgangsstufe Q1 in Zusammenarbeit mit der Eventagentur passepartout.

So viele Veranstaltungen konnten wir in diesem Schuljahr nicht durchführen – so viele Erlebnisse, die sonst das Schulleben am FSG ausmachen, blieben unseren Schülerinnen und Schülern bisher vorenthalten. Doch die Technik erlaubt es, wenn auch aus der Distanz, einen Ausgleich zu schaffen und das Spee-Feeling aufkommen zu lassen. Auf Initiative von Dr. Schmidt fand am 23.4.21 zum Welttag des Buches ein digitaler Vorleseabend für die Klassen 5 und 6 statt.

Gegen 18 Uhr wurde die Teams-Besprechung eröffnet und mehr als 70 Kinder erhielten Zutritt zum Vorleseabend, den Dr. Schmidt mit Frau Lindeke, Frau Claßen und Herrn Cremer vorbereitet hatte. Die meisten Schülerinnen und Schüler hatten es sich gemütlich gemacht und waren teilweise auch mit ihren Eltern oder Geschwistern auf dem Bildschirm zu sehen.

Nach einer kurzen Begrüßung las Herr Cremer das erste Abenteuer Bilbo Beutlins aus dem Klassiker „Der kleine Hobbit“ vor und ließ den Streit der Trolle und Zwerge am Lagerfeuer lebendig werden. Frau Lindeke schloss sich mit einigen Kurzvorstellungen lesenswerter Bücher an, bevor sie aus Adam Barons Roman „Freischwimmen“ vorlas, wie es der Hauptfigur Cymbeline Iglu, die nicht schwimmen kann und noch nie ein Schwimmbad von innen gesehen hat, in der ersten Schwimmstunde in der Schule erging. Danach hatte Herr Cremer auch noch ein paar Lesetipps für unsere Schülerinnen und Schüler, bevor Dr. Schmidt die Zuhörenden in die fremde und magische Welt von Otfried Preußlers „Krabat“ entführte.

Obwohl wir nicht in einem Raum beisammen waren, entwickelte sich eine gemütliche und entspannte Atmosphäre und wir merkten, wie besonders und wie wichtig solche Gemeinschaftserlebnisse für unsere Schule sind.

Alle Lesetipps aus der Veranstaltung findet ihr in der PDF-Datei.

Berührungspunkte mit der Technik von Morgen

Der Touch-Tomorrow-Truck bringt Gelderner Schülern die MINT-Welt näher

Foto und Text: T. Langer Niederrhein Nachrichten (18.06.2021)

GELDERN. In Gestalt eines beeindruckenden, zweigeschossigen Trucks machten Schüler der 7. und 8. Klassen des Friedrich-Spee-Gymnasiums eine Woche Erfahrungen mit der Technik von Morgen. Das Gymnasium hatte sich bei der Dr. Hans Riegel-Stiftung für einen Besuch des Touch-Tomorrow-Trucks beworben – und trotz vollem Terminkalender Glück.

Bitte weiterlesen…

Auf unserer Homepage sind alle wichtigen Informationen über unser Profil, unsere Angebote, unsere Schulgemeinschaft und vieles mehr zu finden.
Alle wichtigen Termine des Schuljahres stehen in unserem Kalender.
 

Informationen zu weiteren Terminen:

Hier geht es zum FSG-INFOFLYER und zu SPEEziellen Einblicken in unser Schulleben!

ANMELDETAGE AM FSG in der Zeit vom 14. – 16. Februar 2022. In diesem Zeitraum können Se ihr Kind im Sekretariat während der folgenden Zeiten anmelden:

Mo. + Mi. 8.00-15.30 Uhr

Di.             8.00-18.00 Uhr

Um telefonische Voranmeldung wird gebeten.

Informationen zum Anmeldeverfahren sowie den erforderlichen Unterlagen finden Sie in Kürze hier auf unserer Homepage.

Maskenpflicht am Sitzplatz ab Donnerstag, den 02.12.21

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, ist die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz im Klassenraum ab morgen, Donnerstag, 02.12.21, wieder eingeführt worden. Weitere Details entnehmen Sie bitte der heutigen Schulmail https://www.schulministerium.nrw/01122021-maskenpflicht-am-sitzplatz 

Herzliche Grüße
R. Germes

Unser Adventskalender - Täglich eine kleine Überraschung für die Adventszeit

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe FSG-Schulgemeinschaft,

leider muss unser traditioneller Adventsbasar dieses Jahr entfallen. Dank der Spontanität und Kreativität der Schülerschaft und des Kollegiums ist es gelungen, die Zeit bis zum Weihnachtsfest mit kleinen Überraschungen aus unserem digitalen Adventskalender zu verschönern. Viel Spaß beim Entdecken!

Ausflug ins Märchenland: FSG meets Michaelschule

Eine Märchenvorstellung in Straelen hätten die Kinder der Michaelschule in Geldern am Montag, 13.12., gerne besucht. Diese Veranstaltung wurde coronabedingt leider abgesagt und so musste eine Alternative her. Dr. Schmidt und Herr Cremer sprangen gemeinsam mit Mechtild Cuypers aus Issum kurzfristig ein und reisten mit den Klassen der St.-Michael-Schule ins Märchenland. So kamen an diesem Schulvormittag alle Klassen in den Genuss live erzählter Märchen.

                                          Text: M. Cremer, Foto: C. Engfeld

Ein Advent ohne Adventsbasar – und nun?

Leider musste unser liebgewonnener Adventsbasar wie auch im letzten Jahr wegen Corona abgesagt werden. Dieses Mal hofften wir aber bis zum Schluss, dass er stattfinden kann und die Gläser, die zum Verkaufen gedacht waren, wurden von den Schülerinnen und Schülern der 7b mit leckeren Zutaten für Brownies und gebrannte Mandeln befüllt und weihnachtlich dekoriert. Was sollte nun damit passieren? Was könnte, wie sonst auf dem Adventsbasar, ein Strahlen in den Augen der neuen BesitzerInnen hervorrufen und auch unserer Klasse ein gutes Gefühl geben? Schnell war klar, dass der weitere Aspekt, die Klassenkasse aufzufüllen, dieses Jahr und in dieser Situation keine Rolle spielen sollte, sondern die befüllten Gläser an ein Altenheim gespendet werden könnten. Da bereits ein Kontakt mit dem Gelderner Adelheid-Haus bestand, machten wir uns am Donnerstag, den 09. Dezember 2021, voller Vorfreude, mit ein bisschen Stolz, den befüllten Gläsern und einem Brief mit einem Foto der Klasse auf den Weg, um alles zu übergeben.

Frau Frost, vom sozialen Dienst, begrüßte uns mit ein paar Bewohnerinnen freudestrahlend vor dem Haus. Nachdem wir noch einmal erklärt hatten, was uns dazu bewogen hatte, die Rezeptgläser vorbeizubringen, übergaben wir alles, was wir mitgenommen hatten und die Bewohnerinnen konnten gar nicht aufhören, sich zu bedanken und zu betonen, wie großartig sie dieses Engagement finden. Schnell fanden auch kleine Gespräche zwischen den Generationen statt, die bis zu 87 Jahre trennten. Doch das war noch nicht genug, da Frau Frost und die Bewohnerinnen auch uns eine Kleinigkeit mitgeben wollten. So verteilten sie gemeinsam Schokoweihnachtsmänner, die sehr gern angenommen und teilweise direkt vernascht wurden.

Mit diesen wunderbaren Eindrücken und einem wohligen Gefühl verabschiedeten wir uns und waren uns einig, dass ein Advent ohne Adventsbasar trotzdem etwas Besonderes sein kann.

Kirchenexkursion - St. Maria Magdalena

Am 6.12.21 unternahm der Katholische Religionskurs 6a/c im Rahmen der Unterrichtseinheit „Christsein in einer Gemeinde – auch heute noch?“ eine Exkursion zur St. Maria Magdalena in Geldern, um die Kirche nicht nur als Gemeinde, sondern auch als Gebäude kennenzulernen. Besonders spannend war der Austausch mit dem Pfarrer Christian Olding, der den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort stand. Wir zogen ein insgesamt sehr positives Fazit und hoffen, dass solche Exkursionen zu außerschulischen Lernorten zukünftig wieder regelmäßig stattfinden können.

C. Diensberg

Gemaltes Kunstwerk für die Tagespflege der Diakonie

Foto: Diakonie, Artikel: RP v. 26.11.21

Schon mal was von "Bookflix" gehört? Vorleseaktion der 5. Klassen am Bundesweiten Vorlesetag

Nachdem in den letzten Monaten unsere Digitalen Vorleseabende schon für viele spannende und schöne Stunden bei unseren Schülerinnen und Schülern gesorgt haben, haben wir am FSG auch am Bundesweiten Vorlesetag am 19.11.2021 wieder Geschichten zum Leben erweckt und die Phantasie auf Reisen geschickt.
Hierzu zog ein Vorleseteam bestehend aus unseren Lehrerinnen und Lehrern Stephanie Weidemann, Markus Cremer und Dr. Jochen Schmidt durch unsere fünften Klassen, um ihnen passend zum Thema des diesjährigen Vorlesetages “Freundschaft und Zusammenhalt” aus besonders spannenden, witzigen und ansprechenden Romanen vorzulesen.
Die Kinder machten es sich beim Zuhören auf ihren Plätzen bequem und lauschten gebannt den Erlebnissen der Heldinnen und Helden aus “Rico, Oskar und die Tieferschatten”, “Der Hobbit” und “Krabat”. Begleitet wurde dieses tolle Erlebnis von weiteren Aktionen zum Thema “Lesen” in den fünften Klassen.
Auch im Deutschunterricht unserer sechsten Klassen steht momentan das Lesen im Vordergrund. Hier werden die Kinder selbst aktiv und bereiten sich auf den Vorlesewettbewerb vor, der im Dezember stattfinden wird. Näheres hierzu erfahren Sie bald an dieser Stelle.
Das (Vor-) Lesen ist und bleibt also ein aktuelles und wichtiges Thema bei uns, das allen viel Freude bringt.

Weiterlesen und Buchempfehlungen…​​​​

St. Martins-Fackeln für Courage und Toleranz

Dieses Jahr erhielten die Schülerinnen und Schüler des FSG lediglich den Bausatz für das Gerüst der Fackeln, dazu Buntpapier und Schwarzkarton. Die Gestaltung der vier Seiten konnten sie dann ganz individuell vornehmen. Als Thema wurde der Slogan der Schule vorgegeben: “FSG – Schule mit Courage”.

Bitte weiterlesen…

Aktuelles

“Fuß fassen nach Corona”

Liebe Eltern, wir möchten Sie auf folgendes Angebot der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene des Caritasverbandes Geldern-Kevelaer hinweisen: Liebe Eltern, liebe Einrichtungsleitungen, wir von

MEHR »

Hilfsangebote in Zeiten von Corona finden Sie auf der Seite der Beratungslehrer und unter der “Nummer gegen Kummer”:

“Fuß fassen nach Corona”

Liebe Eltern, wir möchten Sie auf folgendes Angebot der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene des Caritasverbandes Geldern-Kevelaer hinweisen: Liebe Eltern, liebe Einrichtungsleitungen, wir von

Read More »

Instanz Geldern, Gym Friedrich-Spee-Gymnasium